Intelligenz ist eben nicht alles

Mir ist es ziemlich egal, ob Friedrich Merz CDU-Vorsitzender wird. Politisch würde die Personalie spannende Auswirkungen haben. Für Streit wäre gesorgt. Die SPD könnte davon am Ende noch profitieren.(⊙_⊙;)

Wie er sich gestern aufgeführt hat, hat mir jedenfalls abschließend klar gemacht, dass so einer nicht Bundeskanzler werden darf. Einen, der so unbeherrscht eigengestrickte Verschwörungstheorien in die Welt hinausbläst, brauchen wir echt nicht! Von der Sorte haben wir schon genug in Deutschland. Das haben wir spätestens in der aktuellen Krise gelernt.

Weil Friedrich Merz die Umfragen deutlich anführt, hätte er sich in dieser Phase der Corona-Pandemie in Zurückhaltung hätte üben könnten. Nur – das kam ihm nicht in den Sinn.

Selbstverständlich hat das damit zu tun, dass ihm die Idee vom Kanzleramt schon länger feuchte Träume bereitet hat. Jedenfalls hat diese Idee ihn so konditioniert, dass er sich nach der Entscheidung des Parteivorstandes wie ein beleidigtes Kind aufführte. Je nachdem, wie lange sich die Verschiebung insgesamt hinzieht, könnte das seine Aussichten aufs Kanzleramt deutlich schmälern.

Merz‘ Benehmen war lächerlich, und es war nun wirklich sofort für jeden erkennbar, dass der Mann im Amt des Kanzlers gar nicht geht.

So ein Staatsmann hätte uns noch gefehlt! Dann schon lieber Söder.

Der Söder macht das Rennen sowieso. Ich denke auch, er kennt die Knöpfe, die er drücken muss, um Friedrich Merz wie einen Deppen aussehen zu lassen.

Wenn der schon eine neuerliche Verschiebung des Parteitages nicht verkraftet, was soll das erst geben, wenn er mit Trump (Gott bewahre uns vor seiner Wiederwahl!) oder Leuten wie Erdogan und Putin zu tun bekäme? Und das bei dieser Verfassung der Bundeswehr. Geht gar nicht!


Über den Autor

Ich bin Horst Schulte. Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt.

Mein Motto: "Bloß nicht zynisch werden..."

(2)

2 Gedanken zu „Intelligenz ist eben nicht alles“

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.