Politik   ·  3 Min.

Noch ekliger als Trump ist nur noch die AfD, gefolgt von den Quertreibern

Ich war damit zufrieden, dass die US-Wahlen mich ein bisschen von «Corona» abgelenkt haben. Das ist jetzt schon wieder zwei Wochen her. «Corona» hat uns mit dem zweiten Lockdown, auch wenn er als LIGHT bezeichnet wird, voll im Griff. Und es bringt bei nicht wenigen das Schlechteste zum Vorschein.

Das haben wir gestern, dem großen Tag der AfD, in Berlin miterleben müssen. Diese elende Alt-Männer-Partei hat rechtsradikale Elemente in den Bundestag eingeladen geschleust, einzig zu dem Zweck, unserer Demokratie zu schaden. Dass es in unserem Land Menschen gibt, die diesen Nazi-Umtrieben zuschauen, diesen applaudieren oder sie sogar aktiv unterstützen, ist unerträglich. Jetzt brauchten wir Lichterketten.🧔 Von Flensburg bis Garmisch. Gegen diese Idiotenbande. Nur, die Vernünftigen haben so viel Verantwortungsgefühl, dass sie wissen, dass das im Moment nicht geht.

Heute tun diese Feiglinge der AfD bzw. ihre Protagonisten so, als seien ihnen die Schleusungen (war die AfD nicht genau die Partei, die Schleuser so gern kriminalisieren?) rechtsradikaler Demokratieverächter versehentlich passiert.

Die Partei verhält sich nicht so viel anders, als es die Nazis vor der Machtergreifung auf den Straßen der Weimarer Republik praktiziert haben. Nur die braunen Uniformen fehlen diesen Leuten noch. Gut, dafür füllten sie – unverantwortlich, wie sie sind – ihre Reihen mit ihren Kindern. Man könnte glauben, sie hätten von vornherein ihre Kinder als Schutzschilde gegen die Polizeiwasserwerfer benutzen wollen. Den Pressemeldungen von heute haben sie da einen Punkt gemacht, denn einige Medienberichte kritisierten den Einsatz, obwohl die Polizei über ihre Kanäle deutlich gemacht hat, welche Qualität, die hier zum Einsatz gekommenen Wassersäulen hatten. Die Bar – Werte, die bei den Stuttgart21 – Protesten eingesetzt wurden, waren jedenfalls von anderer Qualität! Hier war es eher Wasserstaub, der die Demonstranten traf.

  1. Parlamentarier werden angegriffen
  2. Die Demokratie wird herabgewürdigt
  3. Diese Faschistenpartei macht sich lustig über demokratische Prozesse und
  4. setzen sich über demokratische Spielregeln fortlaufend hinweg.
  5. sie hintertreiben durch ihre Kollaboration mit denen, die ich eher als Quertreiber und sicher nicht als Querdenker betrachte, Maßnahmen, die von einer großen Mehrheit unserer BürgerInnen im Land als nötig und richtig betrachtet werden.
  6. Quertreiber wiederum lassen sich von Verschwörungstheoretikern und rechtsextremen Demokratiefeinden missbrauchen, sie bilden eine Phalanx gegen unsere Demokratie und die gewählten Politiker unseres Landes.

Einen Eindruck konnte man sich durch das kurze Zwiegespräch zwischen einer von der AfD in den Bundestag geschleusten Rechtsradikalen und unserem Wirtschaftsminister Altmaier gewinnen. Hoffentlich kriegt die AfD-Fraktion für diese Ungeheuerlichkeit eine Quittung vorgelegt, die ihnen richtig wehtut.

Sie nennt Altmaier Arschloch. Ich finde, auf Sie trifft das ohne Einschränkungen zu. Hoffentlich wird sie identifiziert und kriegt wenigstens eine saftige Geldstrafe für ihre «Meinungsäußerung».

Die AfD will jetzt gegen eine Maskenpflicht für ihre Delegierten klagen. Diese Partei klagt ja ohnehin gegen alles. Immer, wenn sie mal einen Erfolg zu verbuchen hat, macht sie daraus ein Volksfest. Sie nehmen das nicht als Beleg für einen funktionierenden Rechtsstaat, sondern freuen sich im Gegenteil darüber, diesem Rechtsstaat einen Tritt in den Magen verpasst zu haben. So gaben sich die Nazis, so macht es – jedenfalls aus meiner Sicht – auch die AfD.

Wie die Verquickungen zwischen den Quertreibern und dieser destruktiven Partei im Detail aussehen, kann ich nur vermuten. Alles, was aus der Partei an Äußerungen kommt, zeigt wie krass diese widerlichen Opportunisten es darauf anlegen, den Leute nach dem Mund zu reden, die gegen die ja tatsächlich existierenden Einschränkungen unserer Grundrechte protestieren.

Dass bei den «Protesten» der Covidioten in Berlin auch der Ex-AfDler Kalbitz und ein AfD-Bundestagsabgeordneter mit massivem Körpereinsatz mit von der Partie waren, zeigt die ganze Verkommenheit solcher Leute.

Bei alledem glauben die Quertreiber vermutlich, dass sie einen gerechten Kampf für ihre Rechte führen.

Wie dumm muss man sein, um so drauf zu sein?

Ja, ich weiß, für die Quertreiber sind es die anderen, die dumm sind und die einfach noch nicht verstanden haben, wer da unsere Interessen als Demokraten hintertreibt.

In den Nachrichten steckte eine dieser Querköpfe ihren aufgeregten Kopf in die Kamera und erklärte uns unbedarften, unwissenden Schafen, dass wir endlich aufwachen müssen. Das Lieblingsnarrativ dieser Covidioten. Aber sicher nicht, um uns diesen leeren Lehren zu öffnen mit denen diese unverantwortlichen, weil unsolidarischen Menschen durch die Gegend reisen.

Es ist tragisch.

Eine Studie soll ergeben haben, dass mehr als ein Drittel (angeblich 38%) der Deutschen für die Verschwörungstheorie empfänglich ist, dass Corona eine Erfindung sei, mit deren Hilfe einige wenige profitieren sollten. Ich kanns nicht glauben.

Das der Pisa-Effekt so aussehen könnte – nee, das hätte ich nie gedacht!

0




Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

2 Gedanken zu „Noch ekliger als Trump ist nur noch die AfD, gefolgt von den Quertreibern“

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.

Noch ekliger als Trump ist nur noch die AfD, gefolgt von den Quertreibern