Satire

Satire darf wenig, besser: NIX

Endlich wird das Thema »Was darf Satire« mal richtig breit diskutiert. 2 Stunden Zeit. Ist doch mal was. Allerdings hatte ich nach kürzester Zeit die Schnauze voll von der Ausrichtung. Die Sendung hat rausgearbeitet, wie es um Satire in Deutschland steht. Sie steht – wie fast alles in Deutschland – natürlich links. Jedenfalls dann, wenn es um die »wirklich wichtigen Dinge« im Leben geht. Wenn ich all die Relativierungen und Vorbehalte anhöre, die insbesondere gegen Dieter Nuhr vorgebracht wurde, weiß ich, dass im Moment echt alles verloren ist. Neuerdings wird ganz besonders viel Wert darauf gelegt, dass nur Menschen über Rassismus oder andere heikle gesellschaftliche Fragen diskutieren dürfen, die der betroffenen Gruppe angehören. Diese Prämisse fand sich auch in dieser Sendung gleich wieder. Wie sollte unter solchen Voraussetzungen eigentlich noch ein gesellschaftlicher Dialog möglich sein, frage ich mich. Voraussetzung für Satire ist, dass alle gleich behandelt werden, sagt Anna Dushime. … Artikel lesen

Easter Egg Hunt Abstract Cartoon Art  - ooceey / Pixabay

ooceey / Pixabay

Kabarett: Richter und Scharfrichter in einem sein

Wenn jemand einen »falschen Witz« erzählt, kann das die gesellschaftliche Reputation kosten. Und was ist, wenn sie oder er das im Kabarett beruflich machen? Wenn es nach manchen linken Meinungsmachern geht, würden sie wohl vom Bildschirm verbannt. Soviel zum Thema: Satire darf alles.