Wissenschaftlerwissen

Klar, dass sich jeder mal versprechen kann… Ob Deutschland nun 90 oder 83 Mio. Einwohner hat… Darauf kommts echt nicht an.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Aussage, dass wegen vorhandener Vorerkrankungen die Impfung nicht richtig wirken würde und dass dies der Grund dafür ist, dass trotz Impfung viele Menschen nicht nur, wie er ausführt, auf der Intensivstation landen, sondern erfahrungsgemäß auch sterben können, sollte man aus meiner Sicht ein wenig ausführlicher erklären.

Sicher werden die meisten wissen, welche Risikofaktoren infrage kommen. Schließlich war das bereits bekannt, bevor es überhaupt Impfungen gab. Wer also unter anderem Übergewicht, Diabetes oder Bluthochdruck hat, könnte zu den Betroffenen zählen, die Herr Prof. Brenner in seinem Kurzbeitrag im Sinn gehabt hat.

Es handelt sich laut Brenner um ca. drei Millionen Menschen, die sich impfen ließen und die jetzt gesagt bekommen, dass diese Impfung vielleicht »nicht richtig wirkt«.

Wenn das Wissenschaft ist, sind wir echt im Arsch.

Nur gut, dass solch profunde Beiträge einzelner Wissenschaftlicher in allen TV- und Radioprogrammen und zwar ohne Pause gesendet werden. Das trägt ganz bestimmt zur Beruhigung dieser Lage bei.

Einmal mehr frage ich mich, wann sich die Medien selbst einmal an ihre Nase fassen, um den Teil ihrer Verantwortung an diesem Desaster zu übernehmen. Aber da kannst du lange warten. Diese selbstgefälligen Idioten möchten, wie sie ja immer gern betonen, gut informieren. Sie verwechseln dabei systematisch Quantität und Qualität.

Beitragsfoto von (sofern nicht von mir oder nicht Public Domain):