Werden in Deutschland immer noch Rekord-Gasmengen verstromt?

featuredimage

Quelle: HorstSchulte.com

In manchen Medien, gestern erst wieder bei Lanz, wird darüber geklagt, dass unsere Bevölkerung ihren Gasverbrauch im September nicht gedrosselt hätte. Als Vergleichswerte wurden die letzten drei Jahre herangezogen.

Kalter September?

Angeblich soll es etwas kälter gewesen sein als in den letzten drei September-Monaten. Das vermag ich nicht zu beurteilen.

Mich würde interessieren, ob in all den schicken Grafiken eigentlich auch berücksichtigt wurde, dass in den Sommer-Monaten dieses Jahres so viel Gas für verstromt wurde wie nie zuvor bzw. ob das im September nicht immer noch so gelaufen ist. Schließlich laufen die AKWs in Frankreich immer noch nicht.

Strom aus Gaskraftwerken?

Deshalb lieferten wir viel Strom, der aus Gaskraftwerken kam. Eine paradoxe Lage, die zwar thematisiert, aber im Zusammenhang mit den geschilderten Vorwürfen von Herrn Müller von der Bundesnetzagentur, eigenartigerweise nicht mehr erwähnt wurde. Wenigstens habe ich über diesen Zusammenhang nichts mehr vernommen.

Heizungstechnik

Das Video fand ich ziemlich interessant, obwohl ich das Zusammenspiel von diesen Thermostaten und dem hier eingesetzten Junkers Raumtemperaturregler FR 120 immer noch nicht checke. Ich werde schon noch dahinterkommen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Diese Entwicklung wird sich im September sicher nicht groß verändert haben:

Vom 30.7.2022 bis 29.8.2022 sind in Deutschland 10,7 Prozent der gesamten Strommenge aus Erdgas erzeugt worden. Das entspricht 4.185.217 GWh. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2021 ist das eine Steigerung um 86,1 Prozent.

Quelle
Quelle Featured-Image: HorstSchulte.com

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Your Mastodon Instance
Share to...