Politik

Erschütternde Wahlergebnisse: Die stille Machtverschiebung in unserer Stadt

Die jüngsten Wahlergebnisse zeigen einen beunruhigenden Aufstieg der AfD in unserer Stadt, was auf tiefere soziale und politische Verwerfungen hinweist.

3 Min. Lesezeit
comment-1 Created with Sketch Beta. 0 Kommentare
456 Aufrufe

Ich war bisher froh darüber, dass in unserer Gegend die AfD mit ihrer Hetze keine Chance in unserer Stadt hatte. Bedeutungslos würde ich die Lage beschreiben. Das hat sich mit den Wahlergebnissen der Europawahlen geändert, die ja eigentlich wieder „nur“ eine EU-Wahl war. Europa ist mehr als die EU. Ich möchte mich nicht verzetteln.

Erschreckende Wandlung: 30 % Partei AfD

In der Stadt liegt die AfD nur noch wenige Prozentpunkte unter der SPD. Die SPD erreichte 18,25 %, die AfD 14,97 %. In manchen Ortsteilen (Blerichen) erhielt die AfD über 23 %, die SPD nur etwas über 18 %. Vor Jahren haben wir dort mehr als 2 Jahrzehnte gewohnt und das sehr gern. Die Leute haben wir während all dieser Jahre als offene, freundliche Leute erlebt. Umso mehr erschüttern mich die Werte, die diese Partei nun erreicht.

In einigen Orten, gar nicht weit weg von Bedburg, erhielt die AfD deutlich über 30 % und einmal sogar 34 %. SPD und Grüne erhielten in einem Fall nur jeweils 7,95 % der Stimmen.

Längst nicht nur im Osten des Landes

Der Osten ist länger nicht allein die Domäne der Rechten. Manchmal wirkt die Botschaft unserer Medien noch so. Die Orte, die ich hier als Beispiele angeführt habe, liegen in sozialen Brennpunkten. Hier dürften die Auswirkungen von Migration und soziale Unterschiede besonders spürbar werden. Auf den Straßen sammeln sich Sperrmüllberge, die Bewohner der heruntergekommenen Wohnungen kümmern sich nicht um ihr Revier. Das überlassen sie offenbar lieber diesem doch ach so unfähigen Staat, gegen den sie ja andererseits stets einiges ins Feld zu führen haben. Unzufriedenheit trifft es nicht, es sind eher existenzielle Fragen, die dieses Erdbeben ausgelösten, fürchte ich.

Wir verlieren den Boden, vielleicht haben wir ihn bereits verloren. Wenn die Wahlergebnisse in den ostdeutschen Ländern so ausfallen, wie anhand der Umfragen zu erwarten ist, war es das mit der Demokratie, die wir bislang kannten. Auf die Union gebe ich persönlich gar nichts. Sie wird ihre Brandmauer preisgeben, wenn machtpolitische Opportunitäten es erfordern.

Das System soll wodurch gleich ersetzt werden?

Ich weiß! Für viele ist dieses Ziel ausgemacht. Sie wollen die Veränderung, in dem sie die „Systemparteien“ durch Extremisten hoffen, ersetzen zu können. Welch verrückte, brutal verantwortungslose und — ja, dumme Rechnung eröffnen die da bloß?

Sie verschenken, oft aus purer Ignoranz und Rechthaberei, ihre Stimmen an AfD und die anderen Populisten vom BSW. Wahrscheinlich haben sie sich am Abend der Wahl gegenseitig auf die Schulter geklopft – zumindest bildlich. Ich fürchte, sie wissen nicht, was sie tun. Ich glaube, mir ist KI doch lieber als gar keine.

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Quelle Featured-Image: plakaten von afd und bsw im vordergrund begleitet EkWWlLdKQFSr3Za9XSsWRw 76RsMvWSRFidY8cx8oKJeQ

Letztes Update:

Kommentieren


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Ihre E-Mail-Adresse wird NIE veröffentlicht! Sie können anonym kommentieren. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse müssen nicht eingegeben werden.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...