Politik

Gaza: Verletzte Kinder vs. Sicherheitsbedenken des Auswärtigen Amtes und des Bundesinnenministeriums

1 Min. Lesezeit
comment-1 Created with Sketch Beta. 0 Kommentare
183 Aufrufe

Das ist gut, dass Gesundheitsminister Lauterbach (SPD) diese Zusage macht:

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Dass die gleiche Regierung allerdings schwer verletzten Kindern aus Gaza die Einreise verweigert, ist – völlig unabhängig von der Begründung – einfach nur furchtbar. Wenn man dazu noch weiß, dass andere Länder in Europa (Italien zum Beispiel) die Bedenken, die die deutsche Regierung (Auswärtiges Amt und Innenministerium) vorbringen, nicht haben, weiß man, was da los ist.

Es geht um Politik, nicht um verletzte Kinder.

grafik
grafik – Screenshot Tweet von Sawsan Chebli zu Lauterbachs großspurigem Twitter-Posting

Das zählt für mich zu den Dingen, die absolut inakzeptabel sind und die bei mir als einfachem Bürger das Gefühl der Ohnmacht und Machtlosigkeit nur noch verstärken. Solches Regierungshandeln ist unwürdig. Ich schäme mich für Faeser, Baerbock und Lauterbach.

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Quelle Featured-Image: a poignant image of a war torn landscape featuring 6ILxD V9TmapWhlmZG3Bwg Nd d Fu7TwCVQH4FAsY60A

Kommentieren


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Ihre E-Mail-Adresse wird NIE veröffentlicht! Sie können anonym kommentieren. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse müssen nicht eingegeben werden.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...