Frühling

aufm Land (c) 2021 Horst Schulte

Grundwasser in 40 Meter Tiefe erschließen

Der Mai ist fast zu Ende, der Frühling geht. Dabei haben wir ihn in unserer Region (gefühlt) noch gar nicht richtig begrüßen können. Es war kühl und regnerisch. Dies jedenfalls würde ich als den subjektiven Eindruck bezeichnen, den die letzten zwei Monate bei vielen hinterlassen haben dürfte. Bereits nächste Woche ist meteorologischer Sommeranfang. Auch in dieser Woche wird das, was ich unter Frühling verstehen würde, nicht stattfinden. Es bleibt unbeständig und für die Jahreszeit ziemlich kühl. Dennoch: Insbesondere in unserem Teil von NRW sind nur 50 % der Niederschlagsmenge gefallen, die normalerweise im Mai niedergehen. Etwas weiter im Norden des Landes wurde der Wert gegenüber dem Normalfall um 50 % überschritten. Es ist immer wieder seltsam, wie sich subjektive Eindrücke von der wissenschaftlichen Realität absetzen. Kein Wunder also, dass es an diesem und vergleichbaren Punkten immer wieder zu Streitigkeiten komme. Wie auch immer das mit der Wahrnehmung ausschauen mag, ich … Artikel lesen