Werden kostenlose WordPress – Themes bald vom Markt verschwinden?

Viele Newsletter habe ich nicht abonniert. Regelmäßig durchforste ich den Bestand und dünne ihn aus. Die Methode hat sich bewährt. Bei manchen Themen lohnt sich das Abo allerdings, so dass ich zum weitläufigen Thema »WordPress« mehrere Newsletter abonniert habe. In den letzten Tagen fand ich einige so interessante Artikel, dass ich euch diese hier mal zur Lektüre vorschlagen möchte. Expertenrunden Es ist sehr spannend, den Diskussionen von Experten zu lauschen. Auch dann, wenns um »WordPress« geht und das, was so drum herum geschieht. Link: Der langsame Tod von kostenlosen WordPress Themes? – Blog – Luehrsen … Weiterlesen

Theme-Entwicklung unter WordPress und Gutenberg

Das Ding Frauen gegen Männer und andersrum hat auch WordPress erreicht. Was mit »All-Women Release Squad« gemeint ist, könnt ihr hier lesen. 46 Frauen werden das nächste WordPress – Release bauen. Dieses Projekt bedeutet allerdings nicht, dass daran »nur« Frauen beteiligt wären. Männer sind auch dabei. Interessant fand ich, dass gleich der erste Kommentar die Richtung hat, die wir aus allgemeinen Gender-/Quotendiskussionen in Deutschland hinlänglich kennen. Manchen Männern wird das alles wohl zu viel. Sie haben vielleicht Angst davor, irgendwas zu verlieren. Andererseits ist die Frage der Quoten eben auch nicht grundlos umstritten. Aber die … Weiterlesen

WordPress 5.5 und viel Neues von Gutenberg

Viel Neues kommt mit der neuen Wordpress – Version. Vor allem wird der Gutenberg – Edtior 10 neue Releases enthalten. Es wird weiter heftigst daran gearbeitet. Mir gefällt er immer besser.

Stackable mit Version 2

Eines der beiden Gutenberg – Block – Plugins, die ich in meinem Blog einsetze, ist seit heute in Version 2 verfügbar. Ich hatte die Beta-Versionen ausprobiert und war schon gespannt darauf, wie die Autoren von den Philippinen ihr Produkt weiterentwickeln werden. Es wird weiter heftigst daran gearbeitet. Das Plugin »Stackable« ist in der kostenlosen Standard-Version direkt in der Wordpress-Bibliothek herunterzuladen. Ich finde, der Fortschritt gegenüber der Vorversion ist wirklich beachtlich. Damit lassen sich eine Menge unterschiedlichster Layout – Ideen realisieren. Wie auch bei CoBlocks, dem anderen Gutenberg – Block – Plugin, das ich hier einsetze, … Weiterlesen

Wordpress – Theme: Twenty Twenty mit Sidebar

Ganz bestimmt mögen manche BloggerInnen keine Themes ohne Sidebar? Es scheint jedenfalls so, dass viele von uns einfach nicht von ihr lassen möchten. Dementsprechend käme das neue Standard-Theme »twenty twenty«, das mit Wordpress in der Version 5.3 herausgekommen ist, gar nicht erst infrage. Doch das neue Theme ist sehr wohl in der Lage, Sidebar-Inhalte, also Widgets anzuzeigen und zwar nicht nur über oder unter dem Beitragstext, sondern auch rechts und links. Die Weißräume dafür sind vorhanden. Die verfügbaren Standard-Widgets können, falls gewünscht, auch links und rechts angezeigt werden, was übrigens eine Eigenschaft ist, die durchaus … Weiterlesen

Plugin, um einzelne Gutenberg-Blocks auzuschalten

Wie ich in meinem Artikel vom 8.01.2019 schrieb, lassen sich mit wenigen Ausnahmen die einzelnen Gutenberg-Blocks (Core und Plugins) nicht ab- und zuschalten. WordPress wäre nicht WordPress, wenn es nicht für diese Aufgabe inzwischen auch ein spezielles Plugin gäbe. Wer also zusätzlich mehrere Plugins mit Gutenberg-Blocks nutzt (aber nicht alle benötigt), der kann mittels des Plugins „Disable Gutenberg Blocks“ einzelne Blocks abschalten, inkl. denen, die im Core dabei sind. Einzelne Gutenberg-Blocks lassen sich bei diesen Plugins ausschalten: Bitte seid etwas vorsichtig, wenn ihr dieses Plugin installiert. Bei einem meiner Themes wurden Themeoptionen (die rein gar nichts mit … Weiterlesen

Lassen wir „Gutenberg“ also nachreifen?!

Wie schon gesagt, viele Entwickler und User stehen dem neuen Wordpress – Editor mehr als kritisch gegenüber. Der Wordpress – Dozent Peter Müller hat auf der Website »Entwickler.de« ebenfalls eine klare Haltung formuliert: Der Release von WordPress 5.0 war einfach zu früh, denn trotz einer Entwicklungszeit von zwei Jahren macht der Block-Editor alles andere als einen ausgereiften Eindruck. Peter Müller Diesem Urteil schließe ich mich inzwischen an. Aber ich halte trotzdem durch. Das kann ich mir mit meinen kleinen Blogs auch erlauben. Allerdings möchte ich mir nicht vorstellen, was die erweitere Experimentierphase für Inhaber großer … Weiterlesen

Welche Block-Plugins in Gutenberg nutzen?

Die Blöcke, die der Gutenberg-Editor enthält, erfüllen vermutlich nicht jeden Wunsch der Nutzer. Deshalb gibt es folgerichtig längst eine Vielzahl von Plugins, die hochwertige Blöcke zur Verfügung stellen und von denen ich hier eine kleine Auswahl vorstellen möchte. Manche dieser Plugins ermöglichen es, evtl. bereits vorhandene Blockfunktionen ein- und auszuschalten. Das ist gut gedacht, weil viele Nutzer zum Beispiel nicht x verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten eines Zitats benötigen. Außerdem kann es meiner Erfahrung nach bei exzessivem Einsatz dieser Plugins zu Konflikten kommen, die unvorhersehbare und vor allem unschöne Wirkungen im Blog hinterlassen. 1.Stackable Dieses ist bisher das … Weiterlesen

Die DSVGO und unser aktueller Umgang mit ihr

Es ist ruhig geworden um die DSVGO. Was da noch an »Nachbearbeitung« stattfindet, ist im Vergleich zu der Aufregung um ihre Einführung sehr übersichtlich. Viele Blogger nutzen jetzt Google Fonts (und zwar nicht selbstgehostet!) oder Typekit – Fonts. Eingebettete Videos und eingebettete Postings von Facebook und Twitter finden ganz ohne »Warnschilder« statt.  In meinem Hauptblog habe ich all Vorgaben der DSVGO berücksichtigt. Jedenfalls soweit ich das aus meiner heutigen Sicht beurteilen kann. Ich erkläre mir diesen Verlust an Aufmerksamkeit damit, dass die konsequente Beibehaltung aller auch für Blogger verbindlichen Vorgaben um die Sorge darum, eine Abmahnung … Weiterlesen

Leitfaden für Gutenberg (englisch)

Ich weiß nicht, ob dieser Leitfaden (siehe unten) neben ein paar interessanten Hinweisen auf die Funktionen des neuen Editors User des bisherigen Editors überzeugen werden. Ich denke nicht. Schließlich gibt’s auch für den bisherigen Editor seit Langem Plugins, mit deren Hilfe man solche Elemente kinderleicht in Artikel einfügen kann. Dabei denke ich nicht einmal an Pagebuilder wie Elementor (für den es übrigens inzwischen ein Konvertierungsplugin um damit Gutenberg Blocks zu erzeugen). Ich hatte da eher als kleinere Plugins gedacht, mit denen sich via Shortcodes entsprechende Kunstwerke erzeugen lassen. Das bekannteste und mächtigste Plugin dieser Art … Weiterlesen