Ab und zu noch ein unveröffentlichter Song

∼ 2 Min. Lesezeit

207

6 Kommentare

∼ 2 Min. Lesezeit

Die Stones legten gerade ihr neues Album vor. 80/79/76. Mick, Keith, Ronnie. Drei ganz Große der Musikgeschichte. Das Album kennen vermutlich viele längst. Es heißt Hackney Diamonds.

horst schulte

Ab und zu noch ein unveröffentlichter Song

Die Stones legten gerade ihr neues Album vor. 80/79/76. Mick, Keith, Ronnie. Drei ganz Große der Musikgeschichte. Das Album kennen vermutlich viele längst. Es heißt Hackney Diamonds.

Ich habe es schon mehrmals gehört und finde es gut. Das Alter hört man dem Album kein bisschen an. Das habe ich zwar von jungen Leuten auch schon anders gehört. Aber ist doch klar: Die haben keine Ahnung.

Heute lese ich, dass es einen neuen, bisher unveröffentlichten Titel der Beatles gibt.

Ein Artikel im RedaktionsNetzwerk Deutschland beschreibt in liebevollen Worten, wie dieser nach so vielen Jahren zur Veröffentlichung gekommen ist. Schön, dass Paul und Ringo sich um die Vollendung und Veröffentlichung gekümmert haben. Der Song hat in der Tat ein psychedelisches Flair. Mir gefällt er.

Hier klicken, um den Inhalt von Spotify anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Spotify.

Quelle Featured-Image:

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

6 Gedanken zu „Ab und zu noch ein unveröffentlichter Song“

  1. Dann hoffen „wir“ mal auf einen heftigen Preisverfall, wenn die KI nun neue Stücke produziert 🙄🙈

    AntwortenAntworten
  2. Habe kürzlich das neue Stones-Album komplett gestreamt. Das letzte Mal habe ich ein ganzes Album der Band so irgendwann um 1976 herum gehört. Ich war halt nie ausgewiesener Stones-Fan, habe aber immer respektiert, was diese Jungs musikalisch machen.

    Das Album finde ich gut, ok. Ziemlich homogen, aber auch ein bisschen gleichförmig. Es wird mich nicht in quasi letzter Minute noch zum Fan machen, aber es bestätigt noch einmal meine Hochachtung gegenüber dem musikalischen Vermächtnis dieser Band – über ganze Epochen hinweg.

    Den sozusagen re-inventierten letzten Song der Beatles konnte ich gestern nicht mehr hören, werde es aber nachholen.

    AntwortenAntworten
  3. Sei doch nicht so pessimistisch. Ich möchte ja auch keine Mucke aus der Retorte. Die KI hat in diesem Fall aber doch wirklich etwas Schönes ermöglicht. Oder hätte man diesen Titel lassen sollen, wo er war? Ich meine, alles Geschmackssache. Dass durch die KI die Künstler u.U. noch weniger verdienen und Kreative selbst durch die Entwicklung verlieren, ist sehr schade. Aber richtig gute, emotionalisierende Musik wird es weiterhin geben. Da bin ich zuversichtlich. Ob nun mit oder ohne KI.

    AntwortenAntworten
  4. Ich war ein Fan der Beatles und habe doch auch immer einzelne Stücke der Stones geschätzt. Um dieses ist nun viel Bohei gemacht worden. Deshalb habe ich genauer hingehört, vermutlich als bei jedem anderen zuvor. Insofern war ich vielleicht allein deshalb überrascht, wie gut es mir gefallen hat.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...