War’s das wert? Recht auf Leben vs. Demonstrationsfreiheit

featuredimage

Quelle: HorstSchulte.com

Seh‘ ich auf die Demos in Deutschland und gleiche die Motive mit all dem ab, was ich dazu gelesen und gehört habe, bleibt mir nur übrig mit dem Kopf zu schütteln.

Es gibt also tatsächlich Wichtigeres als den Gesundheitsschutz irgendwelcher Minderheiten. Seitdem auch von fast höchster politischer Instanz klargestellt wurde, dass das Recht auf Leben nicht den Rang einnimmt, den ich immer unterstellt hatte, bewegt sich was!

In dem Fall ging es eben hauptsächlich darum, die Brutalität und Willkür unserer Polizei zu demonstrieren. In Berlin ist es ein paar Arschlöchern gelungen.

Es sollte bewiesen werden, dass es auch hier Polizeigewalt gibt, nicht nur in den USA. Rassismus? Keine Frage, den gibts auch bei uns.

Anhand solcher Aktionen soll davon ausgegangen werden, dass das, was dem armen George Floyd widerfahren ist, auch hier in Deutschland passiert.

Sind wir wirklich so blöd, den Provokateuren auf den Leim zu gehen? Das ist kein Stück besser, als Nazis hinterherzurennen!

Und alle aufrechten Antirassisten und die, die so tun als ob, werden sich befriedigt zurücklehnen.

Weil … Rassismus und Polizeigewalt gibts auch in Deutschland.

War’s das wert?

Wir werden sehen, ob die Corona-Infektionszahlen wieder steigen werden. Und auch wenn nicht: Diese Leute verstehe ich nicht. Sie kotzen mich an!

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Quelle Featured-Image: HorstSchulte.com
Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Your Mastodon Instance
Share to...