Konservative Wirtschaftspolitik


| Aktualisiert: 20. März 2019   1 Kommentar 1 Min. Lesezeit

Gut, Altmaiers Aussage ist schon zwei Monate alt. Aber die «related Links» führen uns die Kompetenz «der Politik» vor Augen. 

Der Wirtschaftsminister möchte das alles so bleibt wie es ist (echt konservativ) und der designierte Vorsitzende des Wirtschaftsrates der CDU beugt schon mal vor, um den unverschämten Sozen den Griff in die Kasse zu versauen. Und der Solidaritätszuschlag bleibt uns auch erhalten.

0
Dieser Beitrag wurde bisher 126 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Den Lügnern das Handwerk legen

Ali B.: Individuelle Schuld oder waren es die Umstände?

Nächster

1 Gedanke zu „Konservative Wirtschaftspolitik“

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.