Alles, was schlecht ist. Jagdzeit für deutschsprachige Medien

featuredimage

Quelle: HorstSchulte.com

Welchen Anteil am miesen Ansehen der deutschen Regierung hat wohl die deutschsprachige Presse? Egal, ob man die Tageszeitungen, die Online-Ausgaben oder sonstige Publikationen in die Hände bekommt, immer ist alles krass negativ.

Kiew habe vor einigen Tagen die Überführung einer Tranche von zehn Leopard-Panzern des Typs verweigert, berichtet der „Spiegel“.

Heute wird etwas über den Zustand der alten Leopard-Panzer (1) berichtet. Die Ukraine stellt die Sinnhaftigkeit weiterer Lieferungen aufgrund des Zustandes der Geräte infrage. Wir liefern und verschulden uns über alle Maßen, aber für die Ukraine ist das alles nicht ausreichend. Wir sind schuld, wenn in der Ukraine Menschen sterben. Solche Töne hört man auch von deutschen Politikern wie Herrn Kiesewetter (CDU).

Kann Deutschland, besser gesagt, unsere Regierung, wohl noch irgendetwas tun, was nicht irgendwo auf der Welt Kritik hervorruft? Jedenfalls stelle ich mir diese Frage nicht zuletzt aufgrund einer, gerade in den letzten Tagen, immer aggressiver werdenden Atmosphäre, die vor allem die Ampel-Regierung als alleiniges Ziel im Fadenkreuz hat.

Geht das eigentlich? Kann man so viel falsch machen, dass Ablehnung bis hin zum Hass so virulent wird? Manchmal glaube ich, das Virus hat an ganz anderen Stellen seine unheilvolle Wirkung entfaltet als bisher bekannt war.

Quelle Featured-Image: HorstSchulte.com

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Your Mastodon Instance
Share to...