Von peinlichen, kurzgeschorenen Rasen und Gärten des Grauens

Timo Rieg schreibt bei Heise: „Kurzgeschorene Rasen müssen peinlich werden“. Man erkennt die Analogie. Alles mögliche soll irgendwie peinlich werden, damit wir den Klimawandel und mögliche Folgen kurz vor Schluss aufhalten. Die Deutschen wieder mal im Alleingang. Es heißt, nirgendwo sonst ist man wegen der „guten Sache“ so leicht dabei, auf Mitbürger*innen loszugehen. Zu gern …

 mehr lesenVon peinlichen, kurzgeschorenen Rasen und Gärten des Grauens

Nachhaltiges Wirtschaften gegen einen ressourcenverzehrenden Kapitalismus

In unserer Öffentlichkeit wirkt eine verwirrende Allianz. Wenn es nach ihr ginge, sollen sich viele Dinge wegen des Klimawandels möglichst sofort ändern. Wir haben zu lange nicht nachhaltig gewirtschaftet und die Weckrufe der Wissenschaft spätestens seit Beginn der 1970 er Jahre (Club of Rome) ausgesessen. Während ich den vorigen Satz aufschreibe, kommt mir eine beeindruckend …

 mehr lesenNachhaltiges Wirtschaften gegen einen ressourcenverzehrenden Kapitalismus

Strategische Spielchen im Osten

Viele im Westen sind von den politischen Präferenzen unserer Brüdern und Schwestern in Ostdeutschland irritiert. Fakt ist, dass die AfD im Osten wächst. Heute schreibt der Spiegel, dass die Partei in Brandenburg bei über zwanzig Prozent liegt. Die AfD ist danach in Brandenburg stärkste Partei. In Sachen und Thüringen steht das ebenfalls bevor, in Sachsen …

 mehr lesenStrategische Spielchen im Osten

Prächtige Blühwiesen in Königshoven

Ich habe ja schon häufig von unseren Blühwiesen im Dorf geschwärmt. Jetzt stehen sie tatsächlich in voller Blüte, und ich konnte nicht anders. Ich musste wild drauflos knipsen. Hier zeige ich einen „kleineren“ Teil der Fotos, die dabei herausgekommen sind. An dieser Pracht haben nicht nur Bienen und generell Insekten ihre Freude. Ich kann mich …

 mehr lesenPrächtige Blühwiesen in Königshoven

Ich glaub gar nix mehr

Wie lange warnen Wirtschaftswissenschaftler schon davor, dass der Euro crasht? Es sollte morgen, übermorgen oder überübermorgen passieren. Immer und immer wieder lesen wir so etwas. Irgendwann wird es schon klappen und ein paar Leute verdienen damit wieder Millionen! Prognosen sind eben schwierig, weil sie die dumme Eigenart haben, sich mit der Zukunft zu beschäftigen. Unter …

 mehr lesenIch glaub gar nix mehr

Grün und Schwarz – das war’s

Langsam wird’s unübersichtlich. Überlagernd (für mich) der Shitstorm wegen der geschmackvollen Reaktionen gewisser Zeitgenossen, vorzugsweise von ganz rechts. Der Mord an Regierungspräsident Lübcke wird politisch instrumentalisiert. Der Bundespräsident kritisierte die brutalen, unmenschlichen Äußerungen aus dem äußerst rechten politischen Spektrum. Dann gab es den Shitstorm wegen Julia Klöckners selbstpromotetem Lobbyismus, die Folgen des „Spoileralarms“ zum bisher …

 mehr lesenGrün und Schwarz – das war’s

Die Geheimnisse der Anderen

Die Geheimdienste, schlimmer unsere Innenminister, zeigen sich interessiert, die „Kommunikation“ zwischen uns Siri, Alexa und uns zu überwachen. Ein neuer Aufreger über den man den Kopf schütteln kann. Es ist kein schönes Gefühl, darüber besorgt sein zu müssen, dass persönliche Dinge abgehört werden. Schon gar nicht, wenn das im privatesten Umfeld passiert. Die psychologischen Folgen …

 mehr lesenDie Geheimnisse der Anderen