Pflegenotstand

500 Euro mehr und die Probleme wären immer noch die gleichen

Bernd Riexinger, Die Linke, fand für viele (Rechte und Linke) die »richtigen« Worte, als er gestern im »Heute Journal« Jens Spahns Reise nach Mexiko saftig kritisierte. Er sprach davon, dass es besser wäre, Flüchtlingen – auch mit wackligem Aufenthaltsstatus – eine Chance zu geben, als diese Menschen in einer ungewissen Zukunft zu halten. Das klingt ja so nett, nicht wahr? Nur scheint mir diese Vorstellung mit der Wirklichkeit kaum vereinbar. Im Beitrag zeigte sich nämlich, dass unter Flüchtlingen keine sehr ausgeprägte Bereitschaft zu existieren scheint, diesen schweren Job zu machen. Auch die Kritik des TV-Magazins »Monitor« geht an den wirklichen Dimensionen des Problems aus offensichtlich ideologischen Gründen vorbei. Ob die von Riexinger kürzlich vorgeschlagenen 500 Euro mehr Gehalt viel am Pflegenotstand ändern würden? Geben wir den Menschen in der Pflege doch einfach ein anständiges Gehalt, von mir aus diese 500 Euro mehr, dazu die Arbeitsbedingungen noch ein bisschen verbessern und … Artikel lesen