Wie steht es um meine Medienkompetenz und wie um die Ihre?

∼ 2 Min. Lesezeit

167

4 Kommentare

∼ 2 Min. Lesezeit

Allgemein muss man wohl festhalten, dass die Medienkompetenz in Deutschland schlecht ist. Auch an dieser Stelle bewegt sich nicht viel. Ob das in den Schulen inzwischen anders läuft? Ich möchte es bezweifeln.

Gradmesser sind für mich (trotz repräsentativer Lücken) Leserbriefe bei MSN und anderen Portalen, in dem die Meinungsfreiheit angeblich noch was gilt. Dass dabei menschliche Abgründe offenbar werden, wird bestimmt nicht jeden stören. Oder nehmen wir die sich in den vergangenen Monaten qualitätsmäßig weiter verschlechternden Tweets auf X (Twitter), wobei man andere Adjektive für den Zustand der Kurznachrichten finden könnte.

Ich finde gut, wenn es Tools gibt, die der Medienkompetenz bei uns Internet-Usern auf den Zahn fühlen. Heute erst wurde ich durch Martin auf eines aufmerksam. Mir ist nicht zwingend eingängig, wieso man ein solches Tool als digitalen Nachrichtentest bezeichnet. Sei’s drum. Interessant finde ich, dass man sich überhaupt Gedanken um das Thema macht und konkrete Orientierung dazu anbietet.

Ich habe den Test natürlich auch gleich gemacht und bin zufrieden. Kunststück. Als alter Blogger, der furchtbar viel Zeit mit dem Konsum digitaler Nachrichten zubringt, sollte ich einigermaßen gewappnet sein.

Die Frage sollte sich allen Nutzern des Internets stellen, und zwar nicht nur einmal: Bin ich wenigstens einigermaßen gewappnet gegen Lügen und irreführende Meldungen im allerheiligsten Digitalen?

Für diesen Test benötigen Sie nicht viel Zeit. Aber ich rate, schauen Sie genau hin und lesen Sie die Fragen nicht flüchtig, sondern halbwegs konzentriert.

Hier klicken, um den Inhalt von wutzone.de anzuzeigen

mein-newstest

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Keine Stimmen bisher! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Quelle Featured-Image:

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

4 Gedanken zu „Wie steht es um meine Medienkompetenz und wie um die Ihre?“

  1. MSN generiert seine Inhalte größtenteils via KI. Es wäre nicht verwunderlich, falls auch die Kommentare da entsprechend wären. Gerade wegen der IT-Leute.

    AntwortenAntworten
  2. Das ist nie auszuschließen. Allerdings ist die „individuelle“ Note der Leserbriefe auffällig. In ihren Tiraden und Ausdrucksweisen allgemein unübertrefflich. Vielleicht am Ende sogar für KI?

    AntwortenAntworten
  3. Habe 28,5 von 30 Punkten erzielt. 5/6 bei „Beurteilen“, 5,5/6 bei „Fakten checken“. Bin einigermaßen zufrieden mit mir.

    Wobei: Was ist der Durchschnitt?

    Ich habe in meinem „digitalen Leben“ (sei 1995ff) noch nie msn.com aufgerufen. Hat mich als Informationsquelle nie interessiert.

    Leserbriefe lese ich i.d.R. nicht. Warum sollte ich?

    AntwortenAntworten
  4. 28,5%! Propper.

    Leserbriefe lese ich i.d.R. nicht. Warum sollte ich?

    Na, um den geistigen Verfall der Menschheit zu messen! Wozu sonst?

    MSN hat vielleicht den Vorteil, dass man dort Beiträge der großen Medien lesen kann, die dort hinter einer Paywall verschwunden sind. Aber wie das Ding als Portal überhaupt angelegt ist, weiß ich nicht. Vielleicht irre ich mich diesbezüglich. Ich nehme mir auch gern Google News als Aggregat vor. Es ist aus meiner Sicht doch praktisch, wenn man die großen Themen aus verschiedenen Sichten lesen kann. So kommt mein Hang zustande (vielleicht), auch rechte Publikationen mit ihren manchmal schwer erträglichen Aussagen zu lesen. Ich will eben wissen (wie ich schon so oft gesagt habe), was die denken. Dass das vllt nicht nur gesund ist, sei dahingestellt.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...