Das lass’ ich so stehen

∼ 1 Min. Lesezeit

161

9 Kommentare

∼ 1 Min. Lesezeit

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Es hat gut getan, eine so überzeugende Rede des Vizekanzlers zu hören.

Quelle Featured-Image:

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

9 Gedanken zu „Das lass’ ich so stehen“

  1. Habe ich auch gedacht. Viele andere offenbar auch, wenn ich mich in den asozialen Medien umschaue. Aber Scholz führt ja auf seine Weise. Vielleicht hat er sich gedacht, lass den das machen. Er kann es ohnehin am besten von uns allen und jedenfalls viel besser als ich. Echtes Teamwork halt. Ich meine das nicht ironisch.

    AntwortenAntworten
  2. Habeck ist ein genialer Rhetoriker, er findet (fast) immer die richtigen Worte. Allerdings ist die Außenpolitik nicht sein Ressort, sondern die Wirtschaftspolitik und da hat er sich nicht mit Ruhm bekleckert. Vielleicht wäre er ein guter Außenminister geworden.

    AntwortenAntworten
  3. Messet sie nicht an den Worten, sondern an den Taten!

    Kompliment an den Ghostwriter, dessen Karriere dadurch hoffentlich gepusht wird, wenn er oder sie das Studium beendet.

    Passieren wird indes wenig, da der Propalästinablock ein nicht unwesentlicher Bestandteil auch der Grünen ist.

    Bei der Gelegenheit sollte man auch das Vokabular mal klären. Lt. Internetrecherche schließen die Semiten auch einige arabische Stämme ein, während Palästina weder einen Staat noch ein Volk begründet, nicht mal historisch gesehen.

    AntwortenAntworten
  4. Das Außenministerium ist ja in erster Linie ein diplomatisches, da kommt es in erster Linie auf die Kommunikation an. Ich denke, Habeck wäre eine angenehme Erleichterung für die diplomatischen Beziehungen der BRD ins Ausland und wir müssten uns nicht mehr fremdschämen.

    AntwortenAntworten
  5. Was die Taten anlangt bin ich voll bei dir. Aber das Signal an sich fand ich doch wichtig. Ich habe auf eine so klare Ansage jedenfalls gewartet. Aber die helfen nichts, wenn es dann locker so weitergeht. Gestern in Essen heute in Düsseldorf + Berlin. 8.500 erwartete Teilnehmer sind es für Berlin. Diese Leute verarschen uns. So sehe ich das. Sie führen unsere Behörden in unerträglicher Weise vor und nutzen alle Lücken des Rechtsstaates. Ich bin dafür, jetzt sofort einzugreifen und mit aller Härte gegen diese elenden Fanatiker vorzugehen. Wenn die Grünen sich damit nicht „beschmutzen“ möchten, können die mich echt am Arsch lecken. Solche miesen Leute will keiner haben. Ich bedaure die Polizisten, die sich mit diesem Grobzeug herumschlagen müssen.

    AntwortenAntworten
  6. Ja, sicher. Mir wäre Habeck auch lieber. Aber nun ist es mal so. Wichtiger ist doch, dass wir gegen die Leute auf unseren Straßen mit voller Härte vorgehen. Ich ertrage nicht, wie die uns im eigenen Land vorführen. Und das wollen Deutsche sein? Ich wette, die 30 „Deutschen“, die Gaza über den ägyptischen Posten verlassen haben, werden morgen auch auf der Straße stehen und in die Kameras lächeln. Wieso lassen wir uns dieses Verhalten gefallen. Politiker sagen immer nur, dass man prüfe und man die eine oder andere Gruppe verbieten werde, sofern dies möglich wäre. Was für ein miserables Management anhand eines sich abzeichnenden Bürgerkrieges.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...